Napoli

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.
© Collezione Ragni, Napoli
© Collezione Ragni, Napoli

1815 debüttierte Rossini dank eines Engagements durch den einflussreichen Impresario Domenico Barbaja mit Elisabetta regina d'Inghilterra am Teatro di San Carlo. Bis 1822 folgten Otello, Armida, Mosè in Egitto, Ricciardo e Zoraide, Ermione, La donne del lago, Maometto II und Zelmira, allesamt mit Isabella Colbran in der Hauptrolle. Ausserdem schrieb er für das Teatro dei Fiorentini die komische Oper La gazzetta. Die hochentwickelte Infrastruktur des königlichen Theaters und das aufgeschlossene kulturelle Umfeld erlaubten ihm die wichtigsten künstlerischen Experimente in seiner Karriere.

1839, nach dem Tod seines Vaters, verbrachte Rossini nochmals einen Sommer in Neapel.