Bologna

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Ab 1804 lebte Rossini in Bologna. Hier besuchte er das Liceo musicale. Als einzige seiner Opern erlebte L'equivoco stravagante (1811) ihre Uraufführung in Bologna. Während seiner Opernkarriere (1810-1829) kehrte er immer wieder in das Haus seiner Eltern zurück. Während eines solchen Aufenthalts schrieb er Adina, die er nach Lissabon schickte. Mit seiner Frau Isabella Colbran bewohnte er deren Villa in Castenaso nahe Bologna bis zur Trennung (1837). Mit seiner zweiten Frau Olympe Pélissier wohnte er im Palazzo Donzelli. Politische Unruhen waren der Auslöser, dass das Ehepaar am 20. April 1848 die Stadt verliess. Bei einer kurzen Rückkehr Rossinis 1851 machte ihm ein österreichischer Offizier seine Aufwartung, worauf alle anwesenden Bologneser sein Haus demonstrativ verliessen. Rossini kehrte der Stadt verbittert und endgültig den Rücken.