Bad Wildbad

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Auf Anraten seines Freundes Dr. Granville begab sich Rossini nach Wildbad im Schwarzwald, dessen Thermalbäder beruhigend auf seine Hypersensibilität wirken sollten. Am 13. Juni 1856 stieg Rossini zusammen mit Olympe und zwei Bediensteten im Hotel Bären ab. Die zwanzig Bäder, die er in den drei folgenden Wochen einnahm, waren eine Vorkur für die Trinkkur, die er anschliessend in Bad Kissingen absolvierte. Weitere Etappen auf dieser Bäderreise waren Heilbronn, Frankfurt, Bad Homburg und Baden-Baden.

Seit 1989 findet in Bad Wildbad jährlich das Festival ROSSINI in Wildbad statt. An diesem Ort wurde am 15. Juni 1989 die Deutsche Rossini Gesellschaft (DRG) gegründet.

Im Juli 2000 widmete die Ärzteschaft der Stadt Wildbad eine von Karl-Henning Seemann modellierte Statue des einstigen Badegastes.